Männer 1  | Bezirksliga


tus Stuttgart – TSV Denkendorf 24:29 (8:10)

 

Im Spitzenspiel am Sonntag gastierte der TSV Denkendorf beim tus Stuttgart. 

Schon beim Einlaufen knisterte die Stimmung in der gut gefüllten Halle, die  fest in blauer Denkendorfer Hand war....
Beide Mannschaften begannen sichtlich angespannt. TuS ging zwar 1:0 in  Führung, bekam aber im direkten

Gegenzug nach einem Foul an Leon Lohmann  eine sofortige Matchstrafe ausgesprochen.

Die ersten Minuten glichen eher  einem 7m-Festival und Denkendorf befand sich im Rückstand (5:2/10.).
Mit dem Verlust der rechten Kontaktlinse von Spielmacher Lukas Taxis, kam  das Denkendorfer Spiel besser in Fahrt.

Dazu konnte Kapitän Dominik Janu  mit drei 7m-Würfen das Spiel ausgleichen (6:6/17.).

Fabian Tonn  und Marcel Beck legten nach – 6:8 Führung. Bis zur Halbzeit konnte die Denkendorfer  Boygroup die knappe Führung verteidigen (8:10).
Der TSV startete mit einem klaren Ziel in die zweite Halbzeit. Vor allem Nick Riehs zündete was der rechte Wurfarm her gab und schoss seine Farben
in Führung (11:15/36.). Doch TuS gelang es wieder Anschluss herzustellen (15:17/44.). Welchen Willen der TSV heute an den Tag
legte, zeigte die nächsten Szenen, einen gehaltenen 7m von Lucas Novak nutzte postwendend Nick Riehs zum 15:18.
Als TuS erneut zum Anschluss traf (17:18/46.), konnte Coach Ralf Wagner mit einer Auszeit nochmals die entscheidenden Impulse geben.

Taxis und vor allem Riehs waren nicht zu stoppen. Angetrieben vom blauen Denkendorfer Block stellte man den alten Abstand wieder her (18:22/50.).

Die Halle stand Kopf! In den letzten 10 Minuten ließen die Dolphins keinerlei Zweifel am  Ausgang des Spiels.

Unter stehenden Ovationen stellten Dominik Janu und  Sven Müller den 24:29 Endstand her! Mit minutenlangem Beifall und Gesängen
feierten die 200 Denkendorfer Zuschauer und Mannschaft einander.
GÄNSEHAUTSTIMMUNG!!!
Auswärts bleiben die Dolphins ungeschlagen und haben es in den verbleibenden zwei Spielen selbst in der Hand, den Meistertitel und Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen!
Die Mannschaft bedankt sich bei den allen Zuschauern und Fans für die  fantastische Unterstützung! In zwei Wochen wird genau diese Unterstützung
wieder notwendig sein im Auswärtsspiel beim Tabellendritten EK Bernhausen  (6.April 2019/19:45h).

Es spielten:
Novak, Belser, Janu (4/3), Riehs (9), Dobler (1), Secker, Fröschle, Taxis  (6/2), Lohmann (4), M. Müller, Wiesmann, Sauer, Beck (1), Tonn (2),

S. Müller (2)


TSV Grabenstetten - TSV Denkendorf 26:32 (12:15)

 

Im ersten von vier vorentscheidenden Spielen um die Meisterschaft gastierte der TSV Denkendorf beim heimstarken TSV Grabenstetten. Die Mannschaft war gewarnt, konnte Grabenstetten in der Vorwoche den Tabellendritten EK Bernhausen besiegen. Dementsprechend konzentriert startete man in die Begegnung. In der Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft absetzen und beide Abwehrreihen standen (5:5/13.). Die Dolphins setzten zum Zwischenspurt an und konnten über ihr Tempospiel einen 5-Tore Vorsprung erspielen (9:14/26.). Grabenstetten konnte über den wurfgewaltigen Rückraum bis zur Halbzeit auf 12:15 verkürzen. Auch in die zweite Halbzeitstartete der TSV Denkendorf sehr konzentriert. Immer wieder konnte man im Positionsangriff die körperbetonte Abwehr des TSV Grabenstetten ausspielen und konsequent abschließen. Über 14:19(35.) erhöhten die Dolphins auf 20:29 (52.). Der TSV Denkendorf ließ keinen Zweifel daran auch dieses schwere Auswärtsspiel zugewinnen. Mit einem hochverdienten 26:32 Sieg gewinnen die Dolphins das erste Entscheidungsspiel. Beeindruckend wie das Team trotz der dreiwöchigen Spielpause und krankheitsbedingten Ausfällen das Spiel zu jederzeit unter Kontrolle hatte. Vor allem die kollektive Stärke, Tempo und Disziplin zeichnen das Team aus. Die Mannschaftbedankt sich bei den in blau mitgereisten Fans und den HSG-Mädels für die Unterstützung, sowie bei Fabian Tonn für das 30. Tor. Weiter geht es am kommenden Sonntag mit dem nächsten Kracher! Im Spitzenspiel gastieren die Dolphins beim Tabellenzweiten Tus Stuttgart. Mit Blick auf die Tabelle kann der TSV Denkendorf einen großen Schritt Richtung Meisterschaft machen! Auf geht's - Alle an den Fernsehturm!

Es spielten:Novak, Belser, Janu (2), Dobler (4), Taxis (6/3), Lohmann (4),Wiesmann (2), S. Müller (1), Fröschle, Sauer (5), Riehs (3),M. Müller, Tonn (1), Secker (3), Beck (1)


TSV Denkendorf - TSV Dettingen/Erms 34:33 (16:18)  Bez. Pokal

 

+++ Dolphins ziehen ins Final-Four ein +++

Mit stark verändertem Kader spielten Männer 1 das Viertelfinale um den Bezirkspokal gegen den Landesligisten TSV Dettingen/Erms. Die Begegnung startete ausgeglichen in der Denkendorfer Sporthalle. Bis zum 8:8 (13.Min) konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die Gäste von der Erms erspielten sich Mitte der zweiten HZ Vorteile und setzten sich auf 10:14 (20.) ab. Vor allem die mangelnde
Chancenverwertung machte Denkendorf das Leben schwer. Bis zur HZ gestaltete man das Ergebnis erträglicher (16:18). Mit Beginn der zweiten Hälfte schaffte man es die Partie zu drehen (20:18/33.). Wiederum konnten die Gäste zurück schlagen und erneut mit 23:26 (46.) in Führung gehen. Die Dolphins waren aber gewillt das erste Pokal-Heimspiel seit 4 Jahren zu gewinnen. In der
Schlussviertelstunde war Müller-Time. Moritz Müller hielt die Denkendorfer Farben im Spiel und erzielte mit seinem 8.Treffer den
32:32 Ausgleich in der 57. Minute. Die Führung zum 33:32 durch Leon Lohmann glich Dettingen postwendend aus. In Überzahl gelang Peter Wiesmann nach schönem Anspiel durch Fabian Tonn die erneute Führung 39 Sekunden vor Schluss.

Mit einer Glanzparade bewahrte Lucas Novak Sekunden vor dem Ende vor der drohenden Verlängerung. Mit dieser
Energieleistung ziehen die Dolphins ins Final-Four des Bezirkspokal. Hier warten mit dem TSV Owen/Teck und EK Bernhausen
mögliche Gegner. Die beiden Landesligisten Reichenbach und Kirchheim tragen ihr Viertelfinale noch aus.

Trotz den Ausfällen von insgesamt sechs Spielern gelang es den Dolphins den Landesligisten zu besiegen.

Sehr positiv die Rückkehr des Langzeitverletzten Fabian Tonn und der Einsatz der beiden
A-Jugendlichen Louis Taxis und Marc Wieder.

Es spielten:

Novak, Janu (4/1), Riehs (5), Dobler, Wieder, Fröschle (2), Lohmann
(6), Moritz Müller (8), Wiesmann (1), Louis Taxis (2), Tonn (4),
Sven Müller (2)

 


TSV Denkendorf - TSV Owen/Teck 27:27 (12:12)

 

Der Bezirksliga-Klassiker stand ein letztes Mal auf dem Programm. Mit dem TSV Owen empfingen die Dolphins den erwartet schweren Gegner. Die Begegnung startete ausgeglichen und beide Abwehrreihen standen stabil (3:3/10.).
Zu diesem Zeitpunkt musste TSV-Abwehrchef Christian Dobler bereits zweimal auf die Strafbank. In der Folgezeit konnte der TSV Denkendorf eine doppelte Überzahl nicht nutzen und die Führung wechselte stetig (7:7/21....). Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidende Vorteile erspielen (12:12/30.).
Die Halbzeit schien den Auener Jungs besser zu tun. Erstmalig in diesem Spiel konnte sich eine Mannschaft absetzen (14:17/34.). Vor allem die Achse 2x Raichle und Kerner machte den Dolphins zu schaffen. Beim 18:19 Anschluß (41.) durch Dobler ging ein Ruck durch die Denkendorfer Mannschaft. Durch Nick Riehs und Leon Lohmann wurde das Spiel gedreht (22:19/48.). Erstmals konnte man sich einen Vorsprung erarbeiten. Bis zur 55. verteidigte Denkendorf den Vorsprung (27:24). Doch beide Mannschaften fighteten um den Sieg und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Eine von den beiden überforderten Schiedsrichtern doppelte Unterzahl gegen Denkendorf brachte Owen zurück ins Spiel (27:26/58.). Und erneut erfolgte ein fragwürdiger Pfiff gegen die Heimmannschaft durch die beiden Unparteiischen, die wohl auf beiden Seiten nicht ihren besten Tag erwischten. Allerdings traf dieser Pfiff die Dolphins hart und Owen konnte in Ballbesitz die letzten 40 Sekunden in den Angriff. Die Dolphins stemmten sich gegen 7 Feldspieler mit aller Macht gegen das Unentschieden. Mit einem Freiwurf erzielte Raichle drei Sekunden vor Schluss den letztlich verdienten Ausgleich zum 27:27.
Der letzte Bezirksliga-Klassiker endete in dieser Konstellation unentschieden. Der TSV Denkendorf bedankt sich beim TSV Owen/Teck für die jahrelang legendären Duelle die trotz aller Rivalität sportlich und fair ausgetragen wurden!

Es spielten:
Novak, Janu (1), Hochholdinger (1), Dobler (2), Taxis (10/7), Lohmann (5), Wiesmann, S. Müller, Fröschle, Sauer, Riehs (5), Piskureck, M. Müller (3)

 


TSV Denkendorf - TSV Neckartenzlingen 38:25 (20:12)

 

Mit dem TSV Neckartenzlingen gastierte eine Mannschaft aus dem hinteren Tabellenfeld in Denkendorf. Die Begegnung startete ausgeglichen und bis zum 4:4 (8.) sah es noch aus als könnten die “Neckargänse” mithalten. Denkendorf verschärfte das Tempo und stellte innerhalb von 10 Minuten mit einem 7 Tore Abstand die Weichen auf Sieg (12:5/18.). Bis zur Halbzeit ließ sich Denkendorf nicht aus der Ruhe bringen. Alle Feldspieler net...zten bis zur Halbzeit im gegnerischen Gehäuse und das Torhütergespann Novak/Belser entschärften ein ums andere Mal die Angriffe der Neckartenzlinger. Halbzeitstand 20:12.
Trotz der deutlichen Führung schafft es das junge Team sich Woche für Woche in der Halbzeit neu zu sammeln und konzentriert zu starten. Über 24:14 (34.) erhöhten die TSV Männer auf 37:21 (53.). Selbst der frustrierte Versuch der Gäste, über unnötige Fouls die Gastgeber aus dem Spiel zu bringen scheiterte. Mit einem hochverdienten und dominanten 38:25 Sieg endete die Partie.
Die Mannschaft bedankt sich bei den Trommler und Fans für die tolle Unterstützung, sowie Lukas Taxis für den 30igsten Treffer!
Bereits am kommenden Samstag findet das nächste Spiel des Tabellenführers aus Denkendorf statt. Zum Bezirksliga-Klassiker gastiert der TSV Owen/Teck im dritten Heimspiel in Folge.
Es spielten:
Novak, Belser, Janu (2), Hochholdinger (1), Dobler (5), Taxis (5/3), Lohmann (6), Wiesmann(1), Secker (3), S. Müller (2), Fröschle (4), Sauer (4), Riehs (4), Piskureck (1)


TSV Denkendorf - SV Vaihingen 42:20 (25:11)

 

Zum ersten Spiel der Denkendorfer Heimspielwochen, empfingen unsere Männer 1 den SV Vaihingen. Tabellenerster gegen Tabellenletzter - auf dem Papier eine klare Sache. Dementsprechend starteten unsere Männer 1 in die Partie, die mit 15minütiger Verspätung angepfiffen wurde. Über 4:1 (6.) erspielten sich die Dolphins eine 10:3 Führung (12.). Mit dem vorgelegten Tempo kamen die Gäste aus Vaihingen nicht klar. Beim 14:4 (17.) durch Benn...i Secker erstmalig eine 10 Tore-Führung. Bis zu Halbzeit konnte das Wagner-Team kontinuierlich erhöhen. Mit einem 25:11 Halbzeitstand wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit ging es darum die Spannung innerhalb des Team hochzuhalten. Dies gelang phasenweise. In der 40.Minute der erste 20 Tore-Vorsprung (34:14). Die letzten zwanzig Minuten entpuppten sich für beide Mannschaften als besseres Trainingsspielchen. Das spiel endete leistungsgerecht 42:20. Man könnte jetzt kritisch anmerken, dass der Sieg höher ausfallen hätte dürfen, allerdings wird in den kommenden Wochen noch Pulver benötigt für die anstehenden Heimspiele.
Der TSV Denkendorf bedankt sich ganz herzlich bei den beiden Nachwuchs-Schiedsrichtern Louis Taxis und Christian Ament. Aufgrund des kurzfristigen Ausfalls der eingeteilten Schiedsrichter, erklärten sich die beiden bereit die Partie anzupfeifen. Tolle Leistung Jungs! Auch dem SV Vaihingen gebührt dieser Dank, da sie dieser Entscheidung zu stimmten und zum fairen Ablauf der Partie beitrugen!
Bereits am kommenden Samstag findet das nächste Heimspiel im Denkendorfer Wohnzimmer statt. Gast wird der TSV Neckartenzlingen sein. Anpfiff wie gewohnt um 20h.
Es spielten:
Novak, Belser, Janu (4), Hochholdinger (1), Dobler (1), Taxis (10/7), Lohmann (7), M. Müller (1), Secker (6), Beck (2), S. Müller (2), Fröschle (1), Sauer (4), Riehs (3)


HSG Ebersbach-Bünzwangen - TSV Denkendorf 24:36 (11:16)

 

+++ Bigpoint in Ebersbach +++

Die Denkendorfer Dolphins starteten top eingestellt in die Begegnung und hochkonzentriert in die Partie gegen den Tabellenvierten. Über 3:1 (7.) erspielte man sich einen 4 Tore Vorsprung zum 7:3 (12.). Tor um Tor setzen sich die Dolphins ab und erhöhten auf 14:7 (22.). In den letzten beiden Minuten der 1. HZ durfte die HSG auf 16:11 verkürzen. ...
Die zweite Hälfte startete ebenso dominant von den Dolphins. Die Mannschaft war gewillt die Hinspielniederlage deutlich wett zu machen. Über 18:11(34.) erhöhten die Dolphins kontinuierlich auf 28:17 (48.). Wer davon ausging man würde jetzt nachlassen, sah sich getäuscht. Die Dolphins wollten ein erneutes ! in der Bezirksliga hinterlassen! Bis zum Ende des Spiels wurde das gefürchtete Tempospiel durchgeführt. Mit einem verdienten 36:24 Sieg bestätigten die Dolphins die Tabellenführung.
Die Mannschaft bedankt sich bei ihren Trommlern und mitgereisten Fans für die starke Unterstützung, sowie Moritz Müller für den 30igsten Treffer.
Jetzt gilt es sich in der anstehenden Trainingswoche auf das kommende Heimspiel gegen den SV Vaihingen vorzubereiten.

Es spielten:
Novak, Belser, Janu (1), Hochholdinger (4), Dobler (4), Taxis (13/11), Lohmann (5), M. Müller (2), Secker (1), Beck (1), S. Müller (2), Piskureck (1), Fröschle, Sauer (2)

#tsvimmerblau
#handballindenkendorf
#auswärtsserie
#spitzenreiter
#rolfsdolphins


TSV Denkendorf - SG Lenningen 41:24 (22:9)

 

Der Denkendorfer Handballfan hat bei Heimspielen in den vergangenen Jahren schon einiges erlebt. Was sich den 250 Zuschauern am Samstag Abend bot, machte sprachlos zur HZ und endete mit stehenden Ovationen und minutenlangem Applaus! Der Reihe nach.

Die Partie startete ungewöhnlich für die Denkendorfer Zuschauer. Ein vermeintlich taktischer Kniff des Gästecoach bei der Platzwahl zwang den TSV dazu, nicht auf der eigentlichen Heimseit...e beginnen zu dürfen. So orientierten sich die TSV Männer in den ersten Minuten (3:3/ 5.) und erörterten die neue Perspektive. Bis zur 10. Minute erspielte sich Lenningen leichte Vorteile (4:6), in einer bis dahin torarmen Partie. Das war’s dann aber auch. Es folgte der zweite gehaltene 7m von Lucas Novak und ein 8:0-Lauf  des TSV zum 12:6 (17.). Angetrieben vom starken Kapitän Dominik Janu und Lukas Taxis rollte Angriff auf Angriff auf das Lenninger Gehäuse und die konsequente Chancenverwertung schraubten das HZ-Ergebnis auf ein sprachloses 22:9! Vor allem das hohe Tempo machte den Gästen zu schaffen.  Nach der HZ galt es trotz der komfortablen Führung erneut die Spannung hoch zu halten und vor allem über einfache Ballgewinne erneut ins Tempospiel zu kommen. Die gelang dem Team von Ralf Wagner perfekt. Das Abwehrzentrum verteidigte die Lenninger Angriffsmühen stark und den Rest erledigten die gut aufgelegten Torhüter Novak/Belser. In der 49. Minute dann der größte Abstand beim 38:20. Die TSV-Männer präsentierten auch in den letzten Minuten ihre Spielfreude. Unter minutenlangem Applaus feierten Mannschaft und Zuschauern den auch in dieser Höhe verdienten 41:24

Bereits am kommenden Wochenende wartet die nächste schwere Aufgabe auf den TSV Denkendorf. Beim Auswärtsspiel gegen die HSG Ebersbach-Bünzwangen gilt es die Tabellenführung zu verteidigen.

 

Es spielten:
Novak, Belser, Janu (5), Hochholdinger (3), Dobler (3), Taxis (10/3), Lohmann (7), M. Müller (5), Wiesmann (1), Beck (1), S. Müller, Piskureck (1), Fröschle, Sauer (5) Sauer (5)

 

 


TSV Denkendorf - TB Neuffen 33:24 (20:11)

 

Gelungener Rückrundenauftakt und Heimsieg für die Männer 1 des TSV Denkendorf. Die Dolphins empfingen am Samstagabend den TB Neuffen. Den Dolphins gelang es, gleich von Beginn an, dominant in das Spiel zu starten. Nick Riehs netzte die erste drei Angriffe zur Führung (3:0/3.). Diesen furiosen Auftakt setzte Lukas Taxis mit weiteren drei Treffern fort (6:1/9.). Auch in der Abwehr fand man konsequent Zugriff die Neuffener Angriffsreihe zu stoppen. Den Dolphins gelang es, ihr gefürchtetes Tempospiel aufzuziehen und Angriff auf Angriff rollte Richtung Neuffener Tor. Bis zur Halbzeitpause konnte man die Führung auf 20:11 ausbauen. Zu Beginn der 2. HZ ließ die Konzentration der Gastgeber deutlich nach. So lag es vor allem an unnötigen Ballverlusten und technischen Fehlern dass sich der TSV nicht noch weiter absetzen konnte. Trotzdem war die Führung praktisch nie ernsthaft gefährdet und so stand am Ende ein verdienter 33:24 Heimsieg auf der Anzeigetafel. 
Wir bedanken uns bei allen Zuschauern die uns bei unserem letzten Heimspiel im Jahr 2018 unterstützt haben und natürlich auch bei all denen die in dieser Saison den Weg in die Denkendorfer Sporthalle gefunden haben. Wir hoffen auch auf weitere Unterstützung bei unserem letzten Spiel im Jahr 2018 welches am 22.12.18 in Altbach stattfinden wird. 
Mit einem Sieg würde man als Spitzenreiter der Bezirksliga überwintern.

Es spielten: 
Novak, Spohn, Janu (1), Riehs (10), Hochholdinger (1), Dobler (3), Secker (2), Taxis (6/4), Lohmann (6), Müller (1), Wiesmann, Beck (1), Müller (1), Piskureck (1)


TSV Denkendorf - EK Bernhausen 25:25 (14:13)


Am Samstagabend stand für die Dolphins aus Denkendorf ein weiterer Härtetest auf dem Programm.

Die Männer 1 empfingen den Tabellendritten aus Bernhausen, welcher den bis dato besten Angriff der Liga stellt.

Denkendorf musste sich auf die taktische Ausrichtung des EK konzentrieren, da diese dauerhaft mit dem 7.
Feldspieler agieren, was die Abwehr der Dolphins vor so manch ein Problem stellte.

Trotz dieser Problematik gelang es dem TSV von Anfang an eine solide Abwehr zu stellen, wodurch keiner der beiden
Mannschaften sich absetzen konnte. Durch kleinere Schwächephase der Gäste, gelang es in der 14. Minute eine 3 Tore Führung
herauszuspielen (8:5). Darauf folgten jedoch zu viele Fehler und eine schlechte Chancenverwertung

und die Gäste konnten sich bis zur Halbzeit wieder auf 14:13 heran kämpfen.

In der 2. Halbzeit bot den Zuschauern, in der gut besuchten Denkendorf Halle, ein Spiel auf Augenhöhe.

Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzten.  Den ersatzgeschwächten Gästen,

so schien es, ging dann nach fast 40 Minuten Spielzeit langsam die Kräfte aus die Dolphins konnten
endlich ihr etabliertes Tempospiel einsetzten. Nach 44 Minuten stand es 21:17. Jedoch fühlte man sich zu sicher mit dieser
Führung. Zu leicht vergebene Chancen und Nachlässigkeiten in der Abwehr brachte Bernhausen wieder in Schlagdistanz (23:22/50.). Es entwickelte sich erneut ein Handballkrimi. Die Dolphins schafften erneut die Führung, doch Bernhausen legte prompt nach.

In der 57.Minute fiel der Ausgleich zum 25:25. Beide Mannschaften vergaben in ihren letzten Angriffen die Chance zum Sieg.


Trotz einer starken Abwehr und einer sehr soliden Torwartleistung, lag es vor allem an der mangelnden

Chancenverwertung beide Punkte in der heimischen Sporthalle zu behalten. Unterm Strich steht ein leistungsgerechtes Unentschieden zweier spielstarker Teams, die weiterhin der Spitzengruppe der BL für Aufsehen sorgen werden.


Die Männer 1 stehen mit 15:5 Punkten weiterhin auf dem 2. Platz der Bezirksliga Esslingen-Teck.
Weiter geht es zunächst am 05.12.18 im Pokal beim Liga-Konkurrenten SV Vaihingen und dann am 09.12.18  in der Liga bei der zweiten Mannschaft des SKV Unterensingen (Spielbeginn 17h).


Es spielten:

Belser, Novak, Janu (5/2), Hochholdinger, Dobler (1), Riehs (1), Fröschle, Taxis (6), Lohmann (5), Wiesmann(1), Beck (3), Müller,
Piskureck (1), Sauer (2)

 


TSV Denkendorf - TuS Stuttgart 21:22 (7:14)

 

Die Gäste aus Stuttgart starteten stark in das Topspiel der Bezirksliga. Es hatte den Anschein dass Denkendorf noch in der Kabine war, als es nach 12 Minuten bereits 1:5 für die TuS stand. Immer wieder scheiterte Denkendorf an der gut gestaffelten Defensive. Auch in der Abwehr konnte man den wurfgewaltigen Stuttgarter Rückraum nicht unter Kontrolle bringen. In den kommenden Minuten gelang es Denkendorf etwas aufzuschließen (4:7/18.).... TuS ließ dies unbeeindruckt und drückte das eigene Spiel konsequent durch. Zur Halbzeit blinkte ein 7:14 Rückstand von der Anzeigetafel.
Die zweite Hälfte begann wie die erste endete. TuS spielte ihr Spiel und Denkendorf rannte hinterher (13:20/45.). Keiner der zahlreichen Zuschauer glaubte an eine Aufholjagd, wurden zu diesem Zeitpunkt bereits vier 7m verworfen und zahlreiche Würfe ans Metall gehämmert. Auch die Gäste vom Fernsehturm waren sich sicher. Ein Doppelschlag von Taxis und Fröschle die taktische Umstellung auf 3 Kreisläufer brachte die Dolphins auf 18:21 (55.) heran. Erst in den letzten Minuten fand man zum eigentlichen Spiel. Peter Wiesmann mit dem ersten verwandelten 7m (59.) und Lukas Taxis 40 Sekunden vor Schluss stellten den Anschluss und auch das Endergebnis her. TuS zitterte die letzten Sekunden den unterm Strich verdienten Sieg nach Hause.
Mit Blick auf die Chancenverwertung und die verschlafene erste Hälfte geht die Niederlage in Ordnung. Mit Blick auf Einsatz und Wille, ging das Spiel ein paar Minuten zu früh zu Ende.
Jetzt gilt es sich wieder zu sammeln und Kräfte zu bündeln und das spielfreie Wochenende zu nutzen, um zum nächsten Top-Heimspiel am 1.12.18 gegen die EK Bernhausen wieder 60 Minuten guten Handball zu zeigen.
Die Dolphins bedanken sich bei der grandiosen Kulisse und ihren Fans.

Es spielten:
Belser, Novak, Janu, Hochholdinger (3), Dobler (1), Secker (1), Riehs (5), Fröschle (3), Taxis (4), Lohmann, Wiesmann(3/1), Beck, Müller (1), Piskureck


TSV Denkendorf - TSV Grabenstetten 29:23 (17:9)

 

 +++ Die Serie der Männer 1 hält weiter an +++

Am Samstag Abend kam es in der Denkendorfer Halle zum Spitzenspiel in der Bezirksliga der Männer. Die Gastgeber, welche bisher erst zwei Minuspunkte zu verzeichnen haben, empfingen den bis dato ungeschlagenen Landesliga-Absteiger aus Grabenstetten. Nach zuletzt vier Siegen in Folge, ging es darum die Tabellenführung zu verteidigen.
Mit breiter Brust und voller Selbstbewusstsein st...arteten die Dolphins in die Partie, so dass es nach 3 Minuten 2:0 stand. In den ersten Minuten der entwickelte sich dann das erwartet enge Spitzenspiel. So stand es nach 16 Minuten 8:8, ehe es den Dolphins gelang einen Gang höher zu schalten und einen sensationellen 7:0 Tore-Lauf hinzulegen.
Diesen Vorsprung konnte man bis zur Halbzeit auf plus 8 ausbauen und so ging man hochverdient mit 17:9 in die Halbzeitpause.
Dies war vor allem einer aufmerksamen und sehr starken Abwehr, und auf der anderen Seite einem strukturierten und facettenreichen Angriffsspiel zu verdanken.
In der 2. Halbzeit konnten die Gäste wieder etwas aufschließen (24:19/47.). Das Spiel gaben die Dolphins jedoch nie aus den Händen. So feierte man am Ende des Tages einen hochverdienten 29:23 Heimsieg und Platz 1 in der Bezirksliga. Dem verletzten Spieler Sebastian Martin des TSV Grabenstetten wünschen die Dolphins gute Besserung.
Weiter geht es am 18.11.18 mit dem nächsten Brocken, denn dann empfängt man den zweitplatzierten TuS Stuttgart zum nächsten Top-Heimspiel im Denkendorfer Wohnzimmer.
Die Dolphins bedanken sich für lautstarke Unterstützung und ihren Trommlern von der C-Jugend.

Es spielten:
Belser, Novak, Janu (6), Hochholdinger(2), Dobler(5), Secker(2), Riehs(3), Fröschle, Taxis(7), Lohmann(3), Wiesmann(1), Sauer, Beck


TSV Denkendorf - TV Altbach 37:21 (19:9)

 

Endlich ein Heimspiel! Unter diesem Motto traten die Denkendorfer Dolphins nach gesamt fünf Auswärtsspielen gegen den TV Altbach an.
Denkendorf startete durchwachsen in die Partie gegen den Tabellenletzten. Leon Lohmann erzielte fünf seiner gesamt acht Treffer in den ersten 8 Minuten und so führte man mit 6:3 (8.). Die Dolphins nahmen Fahrt auf und Altbach konnte dem schnellen Tempohandball wenig entgegen setzen. Bis zur Halbzeit erhö...hte der TSV auf 19:9 (30.).
Die zweite Hälfte startete erneut durchwachsen und der Vorsprung reduzierte sich auf 7 Tore (24:17/40.). Eine Auszeit durch Coach Ralf Wagner und die damit verbundene Tempoverschärfung sorgte wieder für klare Verhältnisse. Ein 6-Tore-Lauf der Dolphins und von der Anzeigetafel blinkte ein 30:17 (47.). Bis zum Spielende erhöhte der TSV auf 37:21 und man konnte einen Kantersieg feiern.
Mit dem Heimsieg gegen den TV Altbach beginnen für die Denkendorfer Dolphins heiße Heimspiel-Wochen im Herbst 2018. So empfängt man den TSV Grabenstetten (10.11.), TuS Stuttgart (18.11.) und EK Bernhausen (1.12.) die bisherigen Top-Teams der Bezirksliga und allesamt bisher verlustpunktfrei. Hier gilt es das Denkendorfer “Wohnzimmer” zur Festung zu machen. Hier werden Mannschaft, Trainerteam und Zuschauer gefragt sein, damit man weiter in der Spitzengruppe der BL bleibt.

Es spielten:
Novak, Belser; Janu (5/1), Riehs (5), Beck (2), Dobler, Fröschle(2), Lukas Taxis (3/1), Lohmann (8), Sauer (4), Müller (1), Piskureck (1), Hochholdinger (5), Wiesmann (1)


TSV Owen - TSV Denkendorf 28:30 (14:15)

  

Am Samstagabend traten die Dolphins zum Klassiker in Owen an und die mitgereisten Fans waren gespannt wie man sich im bereits 5. Auswärtsspiel der Saison schlagen sollte.

Die Begegnung begann zerfahren. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend in Szene setzen. In der 14. Minute erzielte Nick Riehs das 6:7 und läutete die stärkste Phase der ersten Halbzeit ein. Bis zur 24. Minute erspielte man sich mit hohem Tempo eine 9:14 Führung. Allerdings nahmen die Dolphins den Fuß vom Gas und sofort konnte Owen wieder aufschließen. Marcel Beck erzielte die knappe Halbzeitführung (14:15/30.)

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man durch eine Tempoverschärfung erneut einen 4 Tore Vorsprung erspielen (20:24/48.) Doch der Tabellenletzte aus Owen hielt dagegen und konnte durch zwei aufeinanderfolgende Tore erneut in Schlagdistanz kommen. Ein gehaltener 7m vom stark aufspielenden Goalie Lucas Novak und dem darauf folgenden

Tor von Thimo Piskureck verschaffte den Dolphins wieder etwas Luft (23:26/54.). Diesen Vorsprung verteidigten die Denkendorfer Dolphins und konnten die hart umkämpfte Partie mit 28:30 verdient gewinnen.

Damit setzten die Dolphins erneut auswärts ein deutliches Statement und rangieren mit 10:2 Punkten auf Rang 3 der Bezirksliga. Und jetzt darf die Auswärtsserie auch zuhause beginnen. Bereits am Mittwoch gastiert der TV Altbach in der Denkendorfer Sporthalle.

Anpfiff ist um 20.30h und die Dolphins freuen sich auf lautstarke Unterstützung.

 

Es spielten:

Novak, Belser; Janu, Riehs (6), Beck (1), Dobler (1), Secker (1), Fröschle, Lukas Taxis (3/3), Lohmann (8), Sauer (5), Müller (1), Piskureck (1), Hochholdinger (3)


TSV Neckartenzlingen - TSV Denkendorf 30:33 (14:18)

 

Am vergangenen Donnerstag spielte der TSV Denkendorf in Neckartenzlingen. Bereits zum 4.Mal musste die Mannschaft in der noch jungen Saison auswärts ran.

Die Begegnung begann mit einem Doppelschlag durch Nick Riehs (0:2/3.). Konzentrierter Spielaufbau und konsequente Abschlüsse über die Kreisposition brachte die Neckartenzlinger Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis. Die Dolphins ließ auch die ruppige Gangart der Gastgeb...er unbeeindruckt (10:11/18.). Jetzt folgte die stärkste Phase der Dolphins. Trotz einer doppelten Unterzahl in der 22. Minute, konnte durch Benni Secker und Leon Lohmann die Führung auf 4 Tore ausgebaut werden (11:15). Diesen Vorsprung verteidigte man bis zur HZ und mit 14:18 wurden die Seiten gewechselt.
Mit einer erneuten Tempoverschärfung starteten die Denkendorfer Dolphins, angetrieben von Kapitän Dominik Janu und Lukas Taxis in die 2.HZ. Über 16:22 (35.) setzte man sich kontinuierlich auf 24:33 (51.) ab. In den letzten Minuten musste man dem hohen Tempo etwas Tribut zollen und ließ Ergebniskosmetik zu. Mit 30:33 endete die Partie und man konnte erneut auswärts punkten.
Am kommenden Samstag 27.10.18 steht erneut ein Auswärtsspiel beim TSV Owen/Teck an. Anpfiff ist um 20h in der Teckhalle in Owen.

Es spielten:
Novak, Belser; Janu (5), Riehs (4), Beck (1), Dobler (5), Secker (1), Fröschle (1), Lukas Taxis (6/3), Lohmann (7), Wiesmann, Sauer (1), Müller (1), Louis Taxis (1)


SV Vaihingen : TSV Denkendorf 23:41 (10:20)

 

In den ersten Minuten in der Sporthalle am Hegel-Gymnasium entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, wobei es nach 12 Minuten 5:5 stand. Danach gelang es jedoch dem TSV sein Tempohandball verstärkt erfolgreich zu Ende zu spielen und man konnte sich gepaart mit einer gut zusammen spielenden Abwehr von 5:5 sich auf 5:9 absetzen. Der Abwehrverbund schaffte es den Vaihinger Rückraum deutlich in den Griff zu bekommen und durch ko...nsequente Chancenverwertung sowie hohes Tempo verschafften den Dolphins eine verdiente 10 Tore-Führung zur Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin, bevor es den Dolphins gelang nochmals mit einer ordentlichen Tempoverschärfung, Schwung auf den Vaihinger Hallenboden zu zaubern. Bis zum Spielende gelang es allen Spielern die Spannung hoch zu halten. Ein deutliches Zeichen der Dolphins, die derzeit auf ihren Trainer Ralf Wagner aus persönlichen Gründen verzichten müssen und erneut auswärts ein starkes Statement zeigen.
Bereits am Donnerstag (18.10.2018) spielen die Dolphins in Neckartenzlingen und wollen gegen einen körperlich starken Gegner ähnlich präsent auftreten. Anpfiff ist um 20:30h in der Richard-Hirschmann-Halle in Neckartenzlingen.

Es spielten:
Novak, Belser; Janu (5), Riehs (3), Hochholdinger (2), Dobler (1), Secker (3), Fröschle (1), Taxis (9), Lohmann (7), Wiesmann (2), Sauer (3), Müller (3), Piskureck (2)


SG Lenningen - TSV Denkendorf 28:29 (15:10)

Big Point der Dolphins beim Aufstiegsaspiranten aus Lenningen

Beide Mannschaften starteten auf Augenhöhe und bereits in den ersten Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die SG Lenningen konnte sich nach 12 Min. erstmals eine 2 Tore Führung (5:7) erspielen. Trotz einer Auszeit riss bei unseren Dolphins der Faden komplett. Mangelnde Chancenverwertung und zu wenig Zugriff in der Abwehr machte es den Lenningern einfach und bereits in der 20.Minute musste Coach Wagner seine 2te Auszeit nehmen. Ein direkt verwandelter Freiwurf von Patrick Fröschle mit der Halbzeitsirene sorgte für einen 10:15 Rückstand und war der Wachrüttler für die 2. HZ. Motiviert kamen die Dolphins aus der Kabine. in der 33.Minute konnte man mit einem 4:0 Lauf auf 15:14 aufschließen (34.). Vor allem Torhüter Lucas Belser hielt sein Team im Spiel. Nach diesem Hoch folgte eine kurze Schwächephase und Lenningen schaffte es erneut sich auf 22:17 abzusetzen. In den letzten 10 Minuten schwächte sich Lenningen selbst und die Denkendorfer Dolphins konnten angetrieben von Abwehrchef Christian Dobler und dem unermüdlichen Lukas Taxis Tor um Tor aufholen. In der 54.Minute erzielte Leon Lohmann mit seinem 7 Treffer den Ausgleich zum 24:24. Es ging Schlag auf Schlag. Erneut konnte Christian Dobler mit einem Ballgewinn den Gegenstoss einleiten und Dominik Janu vollendete eiskalt zur 28:26 Führung(58.). Mit dem Treffer zum 29:26 machte Nick Riehs den zweiten Auswärtssieg in Folge perfekt.
Mit diesem Big Point stehen die Dolphins mit 4:0 Punkten im oberen Tabellenbereich der Bezirksliga. Am kommenden Samstag steht dann das erste Heimspiel gegen die HSG Ebersbach-Bünzwangen auf dem Programm.

Es spielten:
Novak, Belser, Janu (6), Piskureck, Müller (1), Dobler (4), Secker, Fröschle (1), Beck (1), Lohmann (7), Wiesmann, Hochholdinger, Taxis (8/3), Riehs (1)


TB Neuffen - TSV Denkendorf 27:30 (14:15)

Im ersten Saisonspiel am Rande der Alb, erzielten die Denkendorfer Dolphins einen hart erkämpften Auswärtserfolg. 
Denkendorf startete furios in die Partie und erspielte sich eine 5:1 Führung (8.). Eine 2 minütige Unterzahl brachte die Gastgeber zurück ins Spiel (5:5/12.). Bis zum Ende der ersten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und mit seinem 9ten Treffer in der 1.HZ, erzielte Lukas Taxis die knappe 15:14 Führung für die Denkendorfer Dolphins. Mit Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Dolphins die knappe Führung ausbauen. Man dominierte die Partie ohne zu glänzen. Beim 28:24 durch Leon Lohmann in der 55.Minute war Partie entschieden und der erste Auswärtserfolg seit 9 Monaten konnte gefeiert werden. 
In zwei Wochen steht die nächste, schwere Auswärtsaufgabe bevor, reist man hier zum Aufstiegsaspiranten SG Lenningen.

Es spielten:
Novak, Belser, Janu (4), Piskureck (1), Müller, Dobler (1), Secker(1), Louis Taxis, Beck (1), Lohmann (7), Wiesmann (1), Hochholdinger, Sauer, Lukas Taxis (14/4)