Bei Fragen, Interesse oder Bedarf an Dokumenten, Downloadlinks für die Registrierungs-App etc. klicken sie doch bitte auf diesen Button, um zum Reiter „Covid19“  zu gelangen oder melden sich per E-Mail denkendorf.handball@gmail.com



+++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++

TSV Altenstadt – Männer 1

32:27 (15:11)

HSG LE 2 – Männer 2

21:21 (11:11)

HSG LE 3 – Männer 3

20:20 (13:9)

SV Remshalden – Frauen 1

26:20 (13:10)

TSV Köngen 3 – Frauen 2

19:32 (10:13)



+++ Hammer-Derby zum Auftakt +++

567 Tage nach dem letzten Pflichtspiel starten die Männer 1 am Samstag um 20:15 Uhr in die neue Saison. Diese beginnt direkt mit einem Highlight, zum Saisonauftakt gastiert der Lokalrivale TSV Köngen in der Sporthalle Denkendorf.

 

Beide Mannschaften konnten sich bereits beim Vesalius-Cup gegenseitig in Augenschein nehmen, auch wenn sie nicht gegeneinander gespielt haben. Dort präsentierten sich die beiden Teams sehr stark und belegten am Ende die Plätze 2 (Köngen) und 3 (Denkendorf). An diese gute Leistung wollen die Dolphins im ersten Spiel anknüpfen und vor allem aus einer stabilen Abwehr heraus über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren kommen. Zudem freut sich die Mannschaft auf die Rückkehr der Zuschauer, die bereits in den letzten Derbies gegen Köngen für eine Wahnsinns-Stimmung sorgten.


+++ Männer 1 holen dritten Platz beim Vesalius-Cup +++

Am Samstag nahmen die Dolphins am Vesalius-Cup in Köngen teil. Im ersten Spiel traf man auf den Ligakonkurrenten und Verbandsligisten TV Reichenbach, gegen den man sich am Ende mit 14:11 durchsetzen konnte. Auch gegen den zwei Ligen höher spielenden TSV Zizishausen präsentierte man sich gut, jedoch verhinderten mehrere eigene technische Fehler ein besseres Ergebnis. Am Ende verlor man das Spiel mit 11:14. Als Gruppenzweiter traf man im Halbfinale auf die HSG Ostfildern und brauchte einige Minuten, um sich in der Abwehr auf den körperlich starken Gegner einzustellen und lief so von Beginn an einem Rückstand hinterherlief. Zwar konnte man diesen immer weiter verkürzen, drehen konnte man das Spiel aber nicht mehr (13:14). So traf man im Spiel um Platz 3 abermals auf den TSV Zizishausen, gegen den es nach Ablauf der regulären Spielzeit 8:8 unentschieden stand. Im 7-Meter-Werfen konnte man sich schließlich gegen den Oberligisten durchsetzen und sich über den dritten Platz freuen.


Handball-Jugend

Kommt vorbei und werdet Teil unserer Handball-Familie. Hier steht der Spaß im Vordergrund!

 

Wenn ihr Fragen habt, euch anmelden wollt oder
Lust auf ein Schnuppertraining habt dann schreibt
uns gerne eine E-mail an:
denkendorf.jugend@gmail.com


Chronik des TSV Denkendorf Handball

Wer in den vergangenen Monaten beim Sonntagsspaziergang an der Denkendorfer Sporthalle, dem Hexenkessel der Handballer, vorbei schlenderte, verspürte nicht nur Wehmut ob der handballfreien Samstagabende. Beim Blick in den Eingangsbereich entdeckt man die letzte Infotafel mit der Überschrift "Die Geschichte wiederholt sich". Was hat es damit auf sich? 

 

Ein Blick in die Chronik der Handballer lohnt sich. Ende der 90er, einem Jahrzehnt mit perfekter Musik und Mode, feierten die Handballer ihre bislang größten Erfolge. Mit dem Aufstieg in die Landesliga konnte man erstmals über den Bezirk Esslingen-Teck hinaus für Furore sorgen. Der eigentliche Umbruch wurde bereits Mitte der 90er eingeleitet. Das Graue-Maus-Dasein im Männerbereich wurde abgelegt und der Durchmarsch von der Kreisliga B bis in die Landesliga mit Denkendorfer Eigengewächsen und punktuellen Verstärkungen ebneten diesen Weg. Vor allem auf der Trainerbank konnte man in den Jahren 1995 bis 2000 hohe Qualität bieten. Mit dem rumänischen Weltmeister und Welthandballer Josef Jacob an der Seitenlinie, schaffte man am Ende der Saison 1999 den Aufstieg in die Landesliga. Unvergesslich das letzte Heimspiel der Saison in eigener Halle. 

 

Vor über 500 Zuschauern wurde der Topfavorit TSV Owen nach starker Abwehrleistung mit 21:18 niedergekämpft. Nachdem der TV Hegensberg gleichzeitig sein Spiel verlor, stand man bereits am vorletzten Spieltag als Aufsteiger fest.

 

Mit 26:10 Punkten standen unsere 1. Männer als Aufsteiger in die Landesliga fest. Zeitgleich stiegen unsere Frauen mit 32:4 Punkten in die Verbandsliga auf. Diese nie erwarteten Erfolge sind der sportliche Höhepunkt in unserer Geschichte - bis zu den Jahren 2018 bis 2020.Die Musik hat sich verändert, die Mode auch. Doch im Jahr 2019 gelang es dem Denkendorfer Männerhandball die Erfolge der 90er nochmals zu toppen. Mit einer beeindruckenden Rückrunde schaffte man den direkten Aufstieg in die Landesliga. Zusätzlich zum Meistertitel schaffte es das jüngste Team der Bezirksliga, im Final-Four des Bezirkspokal, das Double nach Hause zu bringen. 

 

Unvergessliche Momente im Endspiel um die Meisterschaft in Bernhausen, wo man mit taktischer Meisterleistung EK Bernhausen in Schach hielt und vor 250 mitgereisten Fans verdient den Aufstieg feiern konnte. Vorausgegangen waren Handballfeste mit Siegen gegen die starken Verfolger aus Grabenstetten und TuS Stuttgart die den Weg Richtung Landesliga ebneten. Als hätte das junge Team nie etwas anderes gemacht, zog man mit dem nötigen Respekt vor der Aufgabe und einer Selbstverständlichkeit die Gemeinde Denkendorf in einen Bann und gewann zu diesen Erfolgen viele neue Handballfans. Mit derselben Selbstverständlichkeit folgte der Bezirkspokalsieg im April nach 7m-Werfen gegen den VfL Kirchheim. 

 

Am 29. Februar 2020 fand das letzte Pflichtspiel unserer Männer 1 in Altensteig statt. Im Frühjahr 2020 erfolgte der coronabedingte Saisonabbruch und mit Platz 3 konnte man den nächsten Erfolg verbuchen. Aufstieg in die neu geschaffene Verbandsliga. Seit diesem letzten Pflichtspiel warten wir auf die neue Herausforderung und hoffen baldmöglichst unseren "Hexenkessel" wieder zum kochen zu bringen, wieder Handballfeste zu feiern und gemeinsam in die Zukunft zu blicken.

 

Um neue Geschichten zu erleben. So wie damals und heute! 

 

TSV Handball – Tradition. Spannung. Verbindung.


Schiedsrichter Neulingskurs 2021 Bezirk ET

05.07.2021 – 19.00Uhr

Einführungsabend (Vereinsheim TG Nürtingen)


17.07.2021 – 9.00 Uhr praktische Einheit

E-Learning von Zuhause ca. 4 Stunden


24.07.2021 – 9.00 Uhr praktische Einheit

E-Learning von Zuhause ca. 4 Stunden

 

18.09.2021 – 9.00 Uhr praktische Einheit

E-Learning von Zuhause ca. 4 Stunden

24.09.2021 – 18.30 Uhr

Theoretische Prüfung (im Vereinsheim TG Nürtingen)

Download
Schiedsichter Anmeldeflyer
Mit einem Klick auf den Download-Button kannst du den Flyer herunterladen und anschauen.
Schiedsrichter_Postkarte_Denkendorf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Download
Handball Newsletter #1
Mit einem Klick auf den Download-Button können Sie sich unseren ersten Newsletter herunterladen und anschauen. Viel Spaß
Handball Newsletter No1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.4 KB

Handball-Saison 2020/2021 für beendet erklärt!

Die Spielrunde 2020/2021 wird hiermit beendet. Eine Wertung der Spielrunde 2020/2021 findet nicht statt. In den Ligen, in denen unsere Mannschaften aktiv sind, gibt es keine sportlichen Auf- oder Absteiger.

Im Bereich der Jugend wird vieles vom weiteren Verlauf der Pandemie abhängig sein. Es wird weiterhin geplant, eine sportliche Qualifikation für die kommende Saison 2021/2022 durchzuführen. Wie diese jedoch genau aussehen wird, wird sich erst in den kommenden Wochen ergeben und ausgearbeitet werden müssen.

Über eventuellen Auf- und Abstieg in der 3. Bundesliga ist noch nicht entschieden. Ebenso laufen Überlegungen, wie - sofern der Mannschaftssport in den kommenden Wochen wieder zugelassen wird - der Handball in den kommenden Monaten bis zum Beginn der Runde 2021/2022 gefördert werden kann.

Natürlich hoffen wir alle, möglichst bald wieder in unseren Trainingsalltag und unsere geliebte Sporthalle zurückkehren zu können, jedoch ist auch uns bewusst, dass es weiterhin genau so wichtig ist, sich an die Auflagen zu halten und weiterhin zu versuchen, die Pandemie komplett in den Griff zu bekommen. Die Gesundheit steht weiterhin an allererster Stelle!

In den kommenden Ausgaben möchten wir Ihnen als Fans, Sponsoren, Mitglieder, Leser und Handballfreunde einen kleinen Überblick über die Mannschaften, mit denen wir in der kommenden Saison wieder voll angreifen möchten, geben.

 

Eure Handballer vom TSV Denkendorf


Liebe Handballfreunde,

 

zuallererst wünscht die Handballabteilung des TSV Denkendorf allen Sponsoren, Mitgliedern, Fans und Lesern ein frohes und gesundes neues Jahr und hofft, Sie alle konnten die Weihnachtsfeiertage und das Neujahresfest im Kreis ihrer Familie verbringen.

Weiterhin befinden wir uns alle in einer sehr schwierigen und ungewohnten Situation. Jedoch müssen wir weiter das Beste daraus machen.

 

Wir, als Handballabteilung TSV Denkendorf, haben weiterhin keine neuen Informationen, wann wir wieder damit rechnen können den Spielbetrieb weiterzuführen. Jedoch ist es in unserem Interesse und sollte auch jedem bewusst sein, dass es unter den aktuellen Umständen weiterhin absolut unverantwortlich wäre, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen.

Wir halten Sie hierzu auf dem laufenden und werden Infos sobald möglich auf allen Kanälen an Sie weitergeben.

Wir alle von den kleinsten über alle Jugendmannschaften bis hin zu den aktiven Mannschaften freuen uns unheimlich darauf, hoffentlich bald wieder unseren geliebten Sport ausüben zu können und dann auch hoffentlich wieder euch alle in der Halle begrüßen zu dürfen.

Bis dahin, bleiben Sie gesund und halten Sie Abstand um dieses Szenario möglichst schnell in die Realität umsetzen zu können!

 

 

Eure Handballer vom TSV Denkendorf


Weihnachtsgruß des TSV Denkendorf


Am 28. November fand der Verbandstag des Handballverband Württembergs statt.

 

Die zwei wichtigsten Punkte, welche hier erarbeitet wurden, waren zum einen die Fortführung des Spielbetriebs bei den aktiven Männer- und Frauenmannschaften und zum anderen die weitere Vorgehensweise bei den Jugendmannschaften in der laufenden Saison 2020/2021. Der Spielbetrieb ist nun seit dem vierten Spieltag Ende Oktober wegen der explosionsartigen Erhöhung der Corona-Infektionszahlen komplett eingestellt, wobei manche Mannschaften weniger oder gar kein Spiel austragen konnten.

 

Der HVW hat nun folgende Vorgehensweise für die aktiven Männer- und Frauenmannschaften (ab HVW-Ebene und abwärts) beschlossen:

Die bereits ausgetragenen Partien werden gewertet, wobei die restlichen Spiele der Vorrunde abgesetzt, und die Saison erst mit Beginn der Rückrunde (ursprünglich 16./17. Januar 2021) weitergeführt wird. „Weil aber die ersten drei Spieltage ja schon im Oktober gespielt worden sind und jede Paarung nur einmal stattfinden darf, verschiebt sich der Re-Start entsprechend nach hinten“, erläuterte Roll, Vorsitzende des Ausschusses Spieltechnik.

 

Somit wird die Saison frühestens am Wochenende des 6./7. Februars weitergeführt werden und erneut ausfallende Partien könnten am Ende der Rückrunde oder an Terminen von bereits in der Vorrunde gespielten Begegnungen nachgeholt werden.

 

Für den Jugendbereich wurde eine andere Vorgehensweise gewählt. Hier hat eine Qualifikation, welche vor der aktuellen Saison ausfallen musste, die Mitte März beginnt „oberste Prioritöt!“, so Michael Roll. Bei der Jugend ist der Unterschied im Meisterschaftsspielbetrieb so unterschiedlich, dass unter diesen Umständen nicht mehr zufriedenstellend und – schon allein zeitlich bis zur Qualifikation – nicht mehr möglich.

 

Deshalb wird angeboten, die angesetzten Begegnungen als eine Art Vorbereitung für die Qualifikation zu spielen, jedoch für die Meisterrunde nicht zu werten.

Wir müssen bedenken, dass dies der voraussichtliche Plan für die kommenden Wochen sein wird, wir jedoch auf die Politik und aktuelle Lage der Pandemie angewiesen sind. Zusätzlich muss bedacht werden, dass ein Spielbetrieb nur dann möglich ist, wenn genügend Vorlaufzeit für Spieler, Mannschaften und Vereine vorhanden ist, und dadurch eine gewisse Trainings- und Vorbereitungszeit für Spiele garantiert werden kann.

 

 

Des Weiteren möchten wir hier eine kurze Info bezüglich des Traditionsturniers EZ-Pokal herausgeben:

Klar ist, dass das Turnier nicht wie gewohnt um den Dreikönigstag stattfinden wird, was nicht gleichzeitig eine komplette Absage des Turniers bedeutet. Die Eßlinger Zeitung und wir, der TSV Denkendorf Handball, als Ausrichter planen, den EZ-Pokal 2021 vor dem Wiederstart der Saison 2020/2021 in kleinerem Rahmen als Vorbereitungsturnier auszutragen – natürlich unter der Einhaltung aller zu diesem Zeitpunkt geltenden Hygieneregeln.

Hierzu werden wir Euch, sobald vorhanden, neue Infos zukommen lassen.

 

 

Zu guter Letzt möchten wir am heutigen Tag, Tag des Schiedsrichters noch all unseren eigenen und natürlich auch allen anderen Schiedsrichtern, die es uns ermöglichen diesen wunderschönen Sport auszuüben, danken.

Ein großes DANKESCHÖN dafür, dass ihr den härtesten Job von allen übernehmt, da ihr es sowieso nie allen recht machen könnt. Euch gegenüber wäre oft mehr Respekt angebracht. Wobei sich vermutlich jeder Spieler schon mal dabei ertappte zu denken, ihr macht es ihm nicht leicht ;)

In diesem Sinne, genießt die 2-min-Pause auf der „Bank“ oder im Wohnzimmer, danach ist aber auch wieder Zeit in das Geschehen einzugreifen und die Spieler zu mäßigen. Bis hoffentlich Februar!

 

 

An alle treuen Fans, Sponsoren, Mitglieder und Spieler, vielen Dank für euren Support, bleibt gesund und macht das Beste aus dieser Situation.

#handballfamilie #tsvdenkendorf #tsvimmerblau #frääändship #oisbischok #mitabstandambesten



SCHEINE FÜR VEREINE

Unterstützt uns bei der Aktion Scheine für Vereine.

Pro 15 Euro Einkauf bei einem Rewe oder Nahkauf Markt erhaltet Ihr einen Schein.

Bei unserem Sponsor Nahkauf Huber in Denkendorf kann der Schein direkt am Ausgang in unsere Box geworfen werden (siehe Bild). Bei auswärtigen Märkten bitte einfach den Anweisung auf der Scheinrückseite folgen und dem TSV Denkendorf zuordnen.

 

Danke 

 

[Werbung]

 

#tsvdenkendorf #tsvimmerblau #mitabstandambesten #supportyourlocal #mitabstandambesten


Nur zu gerne würden wir Ihnen an dieser Stelle, Ergebnisse unserer Mannschaften präsentieren. Stattdessen befindet sich der Amateursport erneut im absoluten Ruhezustand. Bei allem Verständnis für die aktuellen Maßnahmen - mit viel Anstrengung, Ehrenamt und Leidenschaft zum Sport wurden jeglich geforderten Konzepte erarbeitet. Woche für Woche wird an der Basis gearbeitet um Kinder jeden Alters ihren Sport zu ermöglichen und der Gemeinschaft das Vereinsleben. Woche für Woche arbeiteten unsere Spieler für einen Restart. Der letzte offizielle Liga-Auftritt unserer Männer 1 war im Februar 2020 auswärts - eine lange Zeit, in der auch diese Spieler bei Laune gehalten werden sollen. In vielen anderen Branchen geht es um Existenzen und wir möchten solidarisch dazu aufrufen, die jetzige Situation mit der AHA-Formel (Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske) zu unterstützen. Nur so werden wir es schaffen in der Gemeinschaft wieder rauschende Handballabende (statt Silbereisen in der ARD) zu erleben. Nur so können wir gemeinsam wieder Trainingseinheiten absolvieren. Nur so kann Oma und Opa, die Enkel auf der Tribüne bei der Torejagd anfeuern. 

 

Wir danken allen Sponsoren und Förderern, Zuschauern und Fans - bleibt uns treu, aber bleibt vor allem alle gesund!



Aufgrund der aktuellen Situation im Land Baden-Württemberg und besonders im Landkreis Esslingen finden diese Woche kein Training und keine Spiele im Jugend- und Aktivenbereich statt.

 

Da die Entwicklungen der Coronafälle im Landkreis nicht abzusehen sind, wird es von Woche zu Woche ein Update und kurzfristige Entscheidung zum Trainings- und Spielbetrieb geben. Der TSV Denkendorf Handball sieht sich in der Verantwortung gegenüber seinen Spielern, Eltern, Trainern und Fans und hat sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Nichts lieber als endlich wieder zu spielen ist der Wunsch all unserer Spieler. Die Gesundheit aller zu schützen, steht im Vordergrund. 

 

Wir hoffen auf euer Verständnis und passt auf euch auf!

#tsvimmerblau #handballfamilie #mitabstandambesten



Die Neuzugänge der M1 zur Saison 2020/2021


Return to play

"Return to play" - es geht voran beim TSV Denkendorf Handball und die Planung der Saison 2020/2021 nimmt erste Formen an. Am 10. Oktober 2020 soll unter den aktuellen Entwicklungen der Saisonstart erfolgen. Spannend wird sein unter welchen Bedingungen Heimspieltage durchgeführt werden können.

All unsere Mannschaften, befinden sich in der Vorbereitung auf die neue Saison. Vor allem unsere aktiven Mannschaften hatten in der ersten Phase der Vorbereitung mächtig Programm.

 

Zusätzlich zu den regulären Trainingseinheiten, eroberten unsere Männer 1 in Treppenläufen die Esslinger Burg und arbeiteten in Cross-Fit-Einheiten Outdoor und im Fitnessstudio. Die Frauen des TSV Denkendorf stehen hier in nichts nach - in zusätzlichen Einheiten beim Boxtraining und im Fitnessstudio wird die Kondition hoch gehalten.

 

Für beide Mannschaften geht es jetzt in eine kurze Urlaubspause, bevor es in der zweiten Phase der Vorbereitung zum Feinschliff für die neue Spielzeit kommt.

 

Termine:

12./13. September 2020: Teilnahme Vesalius-Cup Männer 1 und Frauen 1 

10.Oktober 2020: Offizieller Saisonstart (HVW) 


Die Preissträger stehen fest: TSV Denkendorf erreicht Platz 6 bei den SWE-Vereinshelden 2020💙🏆

Herzlichen Dank von der gesamten Handballabteilung an euch alle die beim Voting über 3 Wochen lang kräftig Stimmen für uns abgegeben haben. Platz 6 unter insgesamt 50 Teilnehmern ist ein saustarkes Ergebnis. DANKE!💙

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger und vielen Dank an die Stadtwerke Esslingen für diese tolle Möglichkeit.


Wir sind zurück!

"Return to play" - unter dem Motto des Deutschen Handballbundes arbeitet die Handballabteilung an Lösungen um eine vernünftige Saisonvorbereitung für alle Spieler und Mannschaften zu bieten und zurück in die Halle zu kommen.

 

Unsere Trainer stehen in den Startlöchern. Gemeinsam mit der Gemeinde Denkendorf wurde ein Hygienekonzept abgestimmt, um unter den gültigen Voraussetzungen trainieren zu können.

 

Die Zwangspause seit Mitte März und das Kontaktverbot stellt alle Sportarten vor große Herausforderungen. Wir hoffen, dass mit dem Trainingsstart in den nächsten Wochen, all unsere Jugendspieler den Weg ins Handballtraining finden und hier die notwendige Unterstützung Ihrer Eltern bekommen!

 

Seid weiter Teil der großen Denkendorfer Handballfamilie und habt wieder Bock auf unseren coolen Sport!

 

Weitere Infos finden Sie ebenfalls in der nächsten Ausgabe des Gemeindeanzeiger.


+++ DURCHMARSCH - Dolphins steigen in die Verbandsliga auf! +++

Nach mehreren Wochen des bangen Wartens haben die Männer 1 des TSV Denkendorfs nun endlich Gewissheit: Der HVW hat entschieden die Handballsaison 19/20 aufgrund der Covid-19-Pandemie zu beenden und den aktuellen Tabellenstand (nach der Quotientenregel) als Endergebnis zu werten. Dies bedeutet, dass die Dolphins die Runde auf dem dritten Platz beenden, welcher gleichbedeutend mit der Qualifikation für die wieder eingeführte Verbandsliga ist. Die Mannschaft kann also ein Jahr nach dem Aufstieg in die Landesliga erneut einen Aufstieg feiern!

 

Die Mannschaft gratuliert zudem dem Meister der Landesliga TSV Köngen und den beiden Mitaufsteigern SG Ober-/Unterhausen und Team Esslingen herzlich zu ihrem Erfolg und freut sich bereits auf (ein hoffentlich baldiges) Wiedersehen in der Verbandsliga.

 

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft auch bei allen bedanken, die diesen Erfolg erst möglich gemacht haben: dem Hauptverein, den Sponsoren, dem Förderverein Handball Denkendorf und vor allem unseren Fans, welche die Dolphins über die gesamte Runde lautstark unterstützt haben. Als besonderes Highlight ist hier sicher das Rückspiel gegen den TSV Köngen zu erwähnen, welches dank des sensationellen Supports allen Denkendorfer-Fans allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Ohne euch alle hätten wir den Aufstieg nicht geschafft, vielen Dank!

 

#handballindenkendorf #tsvimmerblau


VORBEI! Mit Beschluss vom 8. April 2020 wurde die Saison vom HVW offiziell beendet.

Die letztendliche Wertung der aktuellen Saison steht allerdings noch aus. Und so darf man gespannt sein wie der aktuelle Stand unserer aktiven Mannschaften gewertet wird. Spannung die uns allerdings Woche für Woche fehlt.

 

Genau diese Spannung die sich bereits Donnerstags im Abschlusstraining aufbaut, die Spannung bei der Ansprache unserer Trainer vor den Spielen und die Spannung beim Einlauf und Anpfiff zu den Spielen - es fehlt.

 

Es fehlt der Griff in die Harzdose, wie wenn einem morgens die Marmelade weggenommen wird. Es fehlen die harten Abwehrtacklings und spektakulären Paraden unserer Keeper. Es fehlt der Tempohandball und der Jubel nach gelungenen Spielzügen in unserem Wohnzimmer. Es fehlt die Ehrenrunde und das gemeinsame Kaltgetränk im Anschluss an unsere Spiele. Trotz diesem unerwarteten Ende können all unsere aktiven Mannschaften, auf das in dieser Saison geleistete stolz sein.

 

Nichts lieber hätten unsere Spieler gemacht,als die Saison zu Ende zu spielen. Jetzt heißt es erneut abzuwarten wie die weitere Einteilung und Umsetzung nach dem Abbruch sein wird. Unabhängig in welcher Liga unsere Mannschaften hoffentlich ab September 2020 spielen und Handballsport bieten, hoffen und wünschen wir das wir jeden einzelnen Zuschauer und Fan zur neuen Saison gesund und munter wieder begrüßen dürfen.

 

Denn...SIE FEHLEN UNS!


Während bei unseren aktiven Mannschaften der Ball leider ruht, hat der HVW die Saison 2019/2020 für unsere Jugendmannschaften beendet. Das Saisonende kam ähnlich abrupt wie die Aufkündigung der erfolgreichen JSG DD im Dezember 2019. Für die männliche A-Jugend endete die Saison in der Württemberg-Oberliga mit 3:27 Punkten auf dem letzten Platz. Deutlich besser schnitt die männliche B-Jugend in der Württembergliga ab. Nach durchwachsenen Saisonstart, konnte man sich Platz 3 erspielen. Die B2 wurden Zweiter der Kreisliga. Die männliche C-Jugend holte in der Bezirksliga den Meistertitel. Mit Platz 7 schnitt die C2 in der Kreisliga ab. Die beiden D-Jugend-Teams landeten jeweils im Tabellenmittelfeld ihrer Ligen. 

 

Die weibliche B-Jugend erzielten einen guten 4.Platz in der Württembergliga. Die B2 weiblich wurde Zweiter in der Kreisliga A und die weibliche C wurde Vierter der Bezirksliga. Einen weiteren Titel mit der Meisterschaft in der Kreisliga holte die weibliche D-Jugend in die Titelsammlung der JSG. 

Nach 19 Jahren endet die JSG DD und man kann auf eine erfolgreiche Zeit zurück blicken. Mit zahlreichen Erfolgen und toller Ausbildung war man immer ein Aushängeschild im Bezirk. 

 

Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, stehen zahlreiche Trainer und Mannschaften des TSV Denkendorf Handball in den Startlöchern um weiter für eine gute Ausbildung und Freude am Handball zu sorgen. 

 

Ihr habt Lust auf Handball in Denkendorf und wollt mitmachen? Meldet euch einfach bei uns unter: denkendorf.handball@gmail.com 

 

Noch gilt allerdings - Zusammen halten und Abstand halten.

Bleiben Sie gesund!


Absetzung des Spielbetriebes ab sofort

Jugendspielbetrieb ab sofort beendet, Spielbetrieb der Männer und Frauen wird vorerst ausgesetzt

 

Der Handballverband Württemberg und weitere Landesverbände sowie Handball Baden-Württemberg beschließen mit sofortiger Wirkung:

• Der Jugendspielbetrieb der Saison 2019/2020 ist ab sofort beendet.

• Der Spielbetrieb der Männer- und Frauen-Mannschaften wird ausgesetzt.

 

• Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen (HVW/HBW auch Lehrgangsmaßnahmen, Fördergruppen, etc.) finden bis auf weiteres nicht statt.

 

Spätestens bis zum 19. April 2020 wird die mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Männer und Frauen oder die Wertung der Saison 2019/2020 in den jeweiligen Landesverbänden beschieden und veröffentlicht.

 

Begründung für das Vorgehen ist die neue Gesamtlage:

1. Die WHO hat gestern Covid-19 zur Pandemie erklärt.

2. Die 2. Handball-Bundesliga Männer sagt den 25. Spieltag am Wochenende ab.

3. Die Handball-Bundesliga Frauen sagt den Spieltag am Wochenende 14./15. März ab.

Spieltechnische Ausgangslage:

Auch wenn wir wollten und könnten: Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen der Kommunen bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen.

Prävention ist keine Hysterie und Ignoranz kein Mut.

Unabhängig von der Entscheidung der Kultusminister - der Ministerpräsidentenkonferenz, hat sich die Entscheidungsgrundlage gerade auch für den Sport und den Handball in Deutschland gravierend verändert. Denn die WHO hat am 11. März 2020 den Pandemiefall ausgerufen. Dynamische Entwicklungen bedürfen vorausschauender Abwägungsentscheidungen. Es stellt sich somit nicht mehr die Frage des richtigen Zeitpunktes, wann eine solche Entscheidung gefällt werden muss, sondern wer es gut macht und wer es schlecht macht.

Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der "Infektion mit Angst" entgegenwirken. Spahn: "Jeder Deutsche kann und sollte mithelfen, das Corona-Virus zu verlangsamen." Wir Handballer wollen bei diesem Ziel aktiv mitwirken und hoffen, dass diese Krise uns allen hilft die Solidarität untereinander zu stärken.

 

Hans Artschwager

Präsident Handballverband Württemberg

Sprecher der Landesverbände im DHB

 

Quelle: https://www.hvw-online.org/aktuell/detail/news/absage-des-spielbetriebes-ab-dem-wochenende


Informationen zum Thema SARS-CoV-2

Nachdem gestern auf den Ebenen DHB, HVW und Handball Baden-Württemberg Telefonkonferenzen bzw. Sitzungen hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise zum allumfassenden Thema dieser Tage, dem Corona-Virus und dessen Folgen, stattgefunden haben, hier mein Wissensstand:

  1. Die Gesundheit unserer Spieler hat höchste Priorität.
  2. Wir arbeiten auf allen Ebenen eng mit den lokalen Behörden zusammen.
  3. Sofern Behörden Vorgaben machen (diese variieren je nach Bundesland/Region/Kreis/Stadt) haben diese Priorität.
  4. Wir haben aber auch eine Verpflichtung den Vereinen gegenüber aus dem Spielbetrieb. Es gilt also abzuwägen.

Es wird im Laufe dieser Woche weitere Gespräche auf unterschiedlichen Ebenen geben - vom Bund über die Länder und in den Verbänden. Es gibt noch keine generelle Vorgabe für den Sport am nächsten Wochenende! Diese erwarten wir bis spätestens Freitag!

Folgende Punkte können aber schon festgehalten werden:

Sollte eine Gemeinde/Stadt/Kreis Spielverbote verhängen, so sind die Spiele in der betroffenen Gemeinde/Stadt/Kreis abzusetzen. Nachweis der entsprechenden Vorgabe durch den Verein, kostenfreie Absetzung durch die Staffelleiter.

Sollte eine Gemeinde/Stadt/Kreis Begrenzungen bzgl. der Zuschauer-/Teilnehmerzahl verhängen und die betroffenen Spiele diese Zahl überschreiten oder ist eine Überschreitung zu erwarten, gilt der vorgenannte Weg analog.

Weiterhin können sich Vereine auf eine terminliche Verlegung verständigen, hierfür wird die 10-Tages-Frist außer Kraft gesetzt.

Veranstaltungen, bei denen kein sportlicher Wettkampf (Tabelle) im Vordergrund stehen, werden vorerst abgesetzt – so der Endspieltag um die Württembergische Meisterschaften der Jugend, der HBW-Pokal, die HVW-Pokal-Final Fours sowie die HVW-Sichtungen. Weitere können folgen.

Über einen Abbruch der Spielsaison 2019/2020 ist NICHT entschieden. Auch über "Geisterspiele" ist NICHT entschieden. Daneben gelten die Hinweise/Empfehlungen für den persönlichen Schutz vor der Infektion, die auf allen Kanälen verfügbar sind. Wir bleiben eng mit DHB und HBW abgestimmt und informieren zeitnah, aber auch kurzfristig.

Aktuelle Informationen und weitere Hinweise sind unter anderem verfügbar über die Webseiten des Robert-Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Außerdem finden Sie auch auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung aktuelle Informationen zum neuartigen Coronavirus: https://www.infektionsschutz.de/

 

Beste Grüße
Hans Artschwager
Präsident Handballverband Württemberg

Quelle: https://www.hvw-online.org/aktuell/detail/news/informationen-zum-thema-sars-cov-2-1


+++ Das Heimspiel des TSV Denkendorf 1 am Samstag, 07.03.2020, 20 Uhr wird aufgrund einer Spielabsage Seitens des TSG Reutlingen entfallen +++



Der TSV Deizisau hat uns überraschend und ohne Vorankündigung darüber in Kenntnis gesetzt, dass Sie die seit dem Jahre 2001  bestehende erfolgreiche Spielgemeinschaft JSG nicht mehr fortsetzen und einseitig kündigen werden. Die Gründe hierfür werden hauptsächlich aus dem zu geringen Nutzen für die Deizisauer Seite benannt, lassen sich jedoch aus Denkendorfer Sicht nicht nachvollziehen. Wie auch immer, wir müssen diese Entscheidung hinnehmen und gleichzeitig bereits nach vorne blicken. 

Die Abteilungsleitung des TSV Denkendorf wird sich mit den Denkendorfer Trainern die sowohl im männlichen wie weiblichen Jugendbereich überwiegend tätig sind zusammen setzen und den bereits vor Jahren eingeschlagenen Denkendorfer Weg fortsetzen. Hier werden wir für alle Spieler eine Lösung präsentieren! 

 

Des weiteren macht aus Denkendorfer Sicht ein Weiterbestehen der erfolgreichen HSG mit Deizisau im weiblichen Bereich keinen Sinn mehr und wird deshalb in diesem Zuge ebenfalls gekündigt. Somit gehen der TSV Denkendorf und der TSV Deizisau ab der Saison 2020/2021 getrennte Wege.

 

Markus Steinle

Abteilungsleiter TSV Denkendorf Handball

WIR.SIND.DENKENDORF.

Das Double ist geschafft!!!


27.04.2019  Denkendorf gewinnt den Bezirkspokal !!!


13.04.2019  Es ist geschafft!! Landesliga wir kommen!!