Frauen 1 | Württemberg-Liga


Liebe Handballfreunde

 

Nachdem die Handballabteilung zur Saison 20/21 mit Jani Novak und Sascha Fischer zwei neue Trainer*innen für die erste Damenmannschaft gewinnen konnte, hatten diese aufgrund der Coronalage keinen leichten Start. Die Vorbereitung musste stetig den behördlichen Regelungen angepasst werden und ein „normales“ Training war erst kurz vor Rundenbeginn möglich. Trotzdem gelang es dem Team beim Vorbereitungsturnier Vesaliuscup 2020 den Pokal mit nach Denkendorf zu nehmen. Mit der Auflösung der bisherigen zwei Württembergligen stand und steht das Team vor einer mehr oder weniger unbekannten Herausforderung. Die eingleisige Württembergliga besteht aus den sechs besten Teams der Nord- und Südstaffel und wird dadurch wesentlich stärker als die bisherige. Durch die vom HVW getroffene Regelung wird es aus der vergangenen Runde keine Auf- oder Absteiger geben.

 

Für die Saison 21/22 werden Sascha Fischer und Martin Schorr erneut zu Verfügung stehen und ihre Tätigkeit als Gespann für Frauen 1 nun richtig aufnehmen können. Mit dem Trainerteam Fischer/Schorr hat das Damen 1 Team zwei alte Bekannte verpflichten können. Neben Sascha Fischer, der, als TSV Urgestein, in der Vergangenheit sowohl im Jugend-, im Herrenbereich und in der Ausschussarbeit Akzente setzen konnte, rückt mit Martin Schorr ein ebenso bekanntes Gesicht zu den Frauen 1 auf. Viele Jahre hatte er in der ehemaligen HSG Deizisau/Denkendorf das Frauen 2 Team trainiert. Beide Trainer sind C-Lizenz geprüft bzw. in der Ausbildung und haben das Herz am rechten Fleck. Sie bilden so die optimale Konstellation für den Neuaufbau des Frauenhandballs in Denkendorf.

 

Mit Jani Novak verlässt den TSV Denkendorf ein wunderbarer Mensch, der sich nicht gegen den Handball sondern für die Berge und berufliche Herausforderungen entschieden hat. Alle Spielerinnen und Verantwortlichen wünschen Jani nur das Beste und freuen sich, sie als Zuschauerin und größten Fan wieder in der Halle begrüßen zu dürfen. Mit Lena Schweizer, Christine Waalkens, Filiz Rottmann, Derya Baskaya und Anna Tonn verlassen außerdem fünf Spielerinnen den Verein. Allen scheidenden Spielerinnen wünscht der TSV alles Gute auf dem weiteren Weg.

 

Der aktuelle Kader besteht derzeit aus Spielerinnen mit einer guten Mischung aus jung und erfahren. Neu ins Team rückt Jule Pussinen aus der eigenen Jugend, sowie Kerstin Schlegel aus der zweiten Mannschaft. Beide ergänzen das Team sowohl handballerisch als auch persönlich perfekt! Larissa Claren wird nach erneutem Kreuzbandriss die Mannschaft zwar nicht mehr auf dem Spielfeld unterstützen, aber weiterhin ihre Reha in den Trainingseinheiten voranbringen. Frauke Möhl wird nach der Babypause in Laufe der Saison wieder langsam in den Trainingsbetrieb einsteigen.

 

Für die Saison 21/22 wünschen die Frauen 1 allen handballbegeisterten Zuschauern sowie den gegnerischen Mannschaften alles Gute, eine verletzungsfreue Runde und vor allem Spaß und spannende Begegnungen!

 

 

 

 

Die Württembergliga-Handballerinnen der HSG Deizisau/Denkendorf spielen künftig als TSV Denkendorf